„Das war ein Super Job“

Christina Hengster und Sanne Dekker nutzen die perfekten Bedingungen

Christina Hengster und ihre Bremserin Sanne Dekker liefern diesen Winter eine sensationelle Saison ab. In ihrem neuen Bob „Betsy the beast“ halten sich die Österreicherinnen mit ihrem zweiten Podestplatz auf dem vierten Rang im Gesamtweltcup. In Lake Placid (USA) landete Hengster auf dem dritten Platz und schaffte zweimal persönlichen neuen Startrekord. Nach dem Rennen war sie äußerst zufrieden mit ihrer gezeigten Leistung. Die Bahn in Lake Placid gilt als eine der schwierigsten der Welt, heute herrschten dort aber perfekte Bedingungen, die Hengster genau zu nutzen wusste. Aktuell befindet sie sich in Top-Form und auf dem richtigen Weg hinsichtlich der Heim-Weltmeisterschaft im Februar in Innsbruck/Igls.

Auch BOB-Nationaltrainer Manfred Maier war sehr zufrieden mit seinen Schützlingen und spricht von einem super Job in allen Bereichen. Ein großer Dank gilt auch dem gesamten Trainer- und Betreuerstab rund um Walter Hable, Leonhard Sanktjohanser und Franz-Josef Hofmann.

Noch keine Kommentare zu "„Das war ein Super Job“"


    Was meinst du?