Kein Glück im Natureiskanal von St. Moritz

Am 13.01.2018 startete Christina Hengster mit ihrer Anschieberin Valerie Kleiser beim Weltcup in S. Moritz (SUI) und konnte nur auf den 16. Rang fahren. „Mein erster Lauf war technisch eigentlich gut“, erläutert Hengster die Fahrten, „aber wir hatten das Pech, mit einer frühen Startnummer ins Rennen zu gehen.

Der weltweit mittlerweile einzigartige Natureiskanal sorgt bei den Athletinnen und Athleten immer für ein besonderes Fahrgefühl und lässt auch bei den Zuschauern keine Wünsche offen.

Das Rennen in St. Moritz war das letzte Rennen für die Olympia-Qualifikation. Anhand der Weltrangliste Stand vom 14.01.2018 werden die Plätze für Pyeongchang vergeben. Danach folgen die Nominierungen vom ÖOC. Somit hat sich das Bobteam Hengster für Olympia qualifiziert!

Platz 1 ging an das US-amerikanische Team Meyers Taylor / Jones vor Jamanka/ Drazek aus den Deutschland.

                                                                                                              

Noch keine Kommentare zu "Kein Glück im Natureiskanal von St. Moritz"


    Was meinst du?